Nordic Walking fürs Herz-Kreislaufsystem

Nordic Walking bringt Herz, Kreislauf und Stoffwechsel in Schwung. Nordic Walking ist ein ausgezeichnetes Ausdauertraining im aeroben Bereich mit geringer Belastung, aber einem hohen Trainingseffekt fürs das Herz. Regelmäßiges Ausdauertraining an der frischen Luft erhöht die Sauerstoffaufnahmefähigkeit, die ansonsten mit dem Alter abnimmt.
Ausreichende Bewegung reduziert den Cholesterinspiegel, was wiederum das Risiko für eine Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) und damit für Herz- und Hirninfarkte verringert. 


Walking, wie andere Ausdauersportarten auch, steigert (bei maßvoller Betätigung) die Anzahl der weißen Blutkörperchen, die wiederum die Immunabwehr stärken.
Nordic Walking reguliert den Blutdruck und stärkt das Herz-Kreislauf-System. 

Nordic Walking ist auch ein geeignetes Mittel, die Durchblutung in den Beinen zu fördern. Die Venenklappen und der Blutfluss im Bein wird ttrainiert und so Krampfadern entgegengewirkt.

Nordic Walking, wie jeder Ausdauersport an der frischen Luft, verbessert die maximale Sauerstoffaufnahmefähigkeit des Körpers. Diese Sauerstoffaufnahmefähigkeit nimmt im Alter ab und ist ein Maß für das biologische Alter des Körpers. Durch regelmäßiges Audauertraining an der frischen Luft kann sie verbessert werden.